Holsten-Areal, 22765 Hamburg hallo@knallt-am-dollsten.de

Lage Holsten Areal spitzt sich weiter zu

Die Adler Group spielt mit falschen Zahlen, wenn sie ihre Bilanzen künstlich stark aufbläht und damit Anleger täuscht.1 Darum geht es momentan in der Diskussion um den zwielichtig wirkenden Immobilien Unternehmen.

Wie konnte es passieren, dass so ein Unternehmen in Besitz des Holsten Areals kommt? Wer kontrolliert eigentlich die Investoren? Wie kann diesem Treiben ein Ende gesetzt werden?

Im Übrigen haben Deutsche Immobilien Unternehmen kein Interesse daran, dass die Adler Group zu Fall kommt.2 Es ist zu lesen, dass mehrere tausend Wohnungen der Adler Group, über dem bilanzierten Wert, abgekauft werden.3 Dass dies im Rahmen von Share Deals geschieht, müsste nicht mehr berichtet werden, denn das ist wohl gängige Praxis.

(1) https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/adler-immobilien-perring-bilanz-101.html
(2) https://www.deraktionaer.de/artikel/immobilien/adler-vonovia-co-blutbad-in-der-immobilienbranche-20238891.html
(3) https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/adler-group-aktie-immobilien-1.5436365

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.