Holsten-Areal, 22765 Hamburg hallo@knallt-am-dollsten.de
Bezirksversammlung von unten

„Bezirksversammlung von unten“ Auswertung der Ideensammlung

Bei der „Bezirksversammlung von unten“ am 25. Mai vor dem Altonaer Rathaus wurden erste Ideen für eine alternative Gestaltung des Holstenareals vorgebracht. Nachdem sich der Investor Adler Group mit obskuren Geschäftsmethoden gründlich in Verruf gebracht hat, werden die… Mehr erfahren

Wir laden ein zur 1. Altonaer Bezirksversammlung von unten:

Adler ist Geschichte – Neustart für das Holstenareal! Mittwoch, 25. Mai 2022, um 17:00 Uhr vor dem Altonaer Rathaus, begleitend zur Bezirksversammlung. Die Initiative „knallt am dollsten“ fordert ein soziales, inklusives und klimafreundliches Holstenquartier. Die Krise des Immobilienkonzerns… Mehr erfahren

Papierflaschen mit politischen Slogans

Presseerklärung

Knockout für Adler – Hoffnung für das HolstenarealInitiative fordert Kommunalisierung des Geländes Angesichts des für die Adler Group desaströsen KPMG-Gutachtens fordert die Initiative „knallt am dollsten“ die Stadt Hamburg und den Bezirk Altona auf, die Verhandlungen mit dem… Mehr erfahren

Bagger reißt Halle auf dem ehemaligen Holstengelände in Hamburg ab.

Abrissbirne über Adler!

KPMG verweigert das Testat für den Konzernabschluss 2021, der heute vorgelegt werden soll. Aktie stürzt ins Bodenlose ab. Das bedeutet das Aus für Adler. Schwerer Rueckschlag für Adler, kein Pruefungsurteil von KPMG! (finanzen.net) Jetzt zeigt sich, wie politisch… Mehr erfahren

Bezirksamt Altona zeigt Zähne

Endlich! Es ist fast eine kleine Sensation: Erstmals zeigt das Bezirksamt Altona Zähne und verlangt vom Investor „eine aktuelle Finanzierungszusage der Bank über das gesamte Bauvorhaben“ für das Holstenareal, nachdem der Untersuchungsbericht der Wirtschaftsprüfungsfirma KPMG zentrale Vorwürfe nicht entkräften… Mehr erfahren